Skip to content

Wappen

Wappen Redwitz

Das Redwitzer Wappen ist wie folgt beschrieben:

Unter schwarzem Zinnenschildhaupt in Gold über zwei schräg gekreuzten Schraubenschlüsseln ein Schild, darin in Blau drei silberne Balken, überdeckt von einem roten Schrägwellenbalken.

Die Gemeinde Redwitz a.d. Rodach besteht aus den ehemals selbständigen Gemeinden Redwitz a.d. Rodach, Unterlangenstadt, Mannsgereuth und Trainau, sowie dem Ortsteil Obristfeld der ehemaligen Gemeinde Neuses am Main. Der historisch wichtigste Herrschaftsträger im Gemeindegebiet war das Hochstift Bamberg sowie dessen Ministerialien, die Herren von Redwitz, die Marschälle von Kunstadt und die Herren von Kunstadt. Diese drei Geschlechter waren wohl von gleicher Herkunft. Sie führten alle ein gleichgestaltetes Wappen (in Blau drei silberne Balken, überdeckt von einem roten Schrägwellenbalken), das auch als wichtiges Element in das neue Gemeindewappen übernommen wurde. Die ritterschaftliche Familie der Herren von Redwitz besaß im Ort ein eignes Amt. Das Hochstift Bamberg ist durch die Farbgebung Schwarz-Gold angesprochen; das Zinnschildhaupt soll auf das Renaissanceschloß in Redwitz hinweisen. Die starke industrielle Entwicklung im Gemeindegebiet wird durch das moderne heraldische Bild der gekreuzten Schraubenschlüssel deutlich gemacht.

Kontakt

Gemeinde
Redwitz a.d. Rodach
Kronacher Straße 41
96257 Redwitz a.d. Rodach
Tel: 09574 / 6224-0
Fax: 09574 / 6224-44
Mail: rathaus@redwitz.de

Veranstaltungskalender

Veranstaltungskalender

Infobroschüre

Redwitz-Video

zum Redwitz Video

 

Geoportal

geoportal